Anleger werfen das Handtuch!

Anleger werfen das Handtuch!
Anleger werfen das Handtuch!

► Opening Bell+: https://bit.ly/360wallstreet *

Kein Land in Sicht. Die Fed Funds Fee zieht weiter an und signalisiert einen Zinsgipfel von jetzt 4,7%. Dass die FED jetzt anfängt zu Übertreiben, wird aber erst in einigen Monaten durch die Wirtschafts- und Inflationsdaten sichtbar werden. Solange der erwartete Zinsgipfel nicht wenigstens auf 4,25% zurückfällt, wird es die Wall Road schwer haben. Erschwerend kommt hinzu, dass die Gewinnschätzungen für 2023 noch nicht ausreichend gesunken sind und das KGV von rund 17 zu hoch ist. „Ab 3600 im S&P 500 an Aktien knabbern, ab 3400 Punkten zubeißen und ab 3000 all-in“, das battle vor etwa zwei Wochen die Empfehlung der Financial institution of America. Wie in der letzten Ausgabe von KochInsights betont, teile ich diese Meinung. Lediglich die depressive Stimmung spricht für den Aktienmarkt. Goldman Sachs wirft das Handtuch und reduziert das Jahresendziel für den S&P 500 von 4300 auf 3600 Punkte! Die Financial institution of America betont wiederum, dass Money bei Anlegern die beliebteste Anlageklasse ist, mit Pessimismus auf dem höchsten Niveau seit der Finanzkrise im Jahr 2008.

00:00 – Intro
00:42 – Überblick
02:06 – Der erwartete Zinsgipfel
02:55 – Jahresendziel Goldman Sachs | Pessimismus bei Anlegern
06:03 – Financial institution of America Ansage
06:28 – Geldpolitik & Fiskalpolitik: Gleiche Sprache?
08:42 – Langfristige Inflationserwartungen
11:10 – Notenbank macht zu schnell zu viel?
12:11 – Der Anleihemarkt
13:34 – Düstere Daten aus Europa
15:23 – Die richtige Perspektive als Anleger einnehmen!
18:25 – Risiken in Europa
19:33 – COSCO
20:50 – Geopolitische Lage | Sanktionen
23:12 – Perspektive behalten!
25:19 – Risikohinweis
__________________________________

► Opening Bell+: https://bit.ly/360wallstreet *
► Instagram: https://www.instagram.com/kochwallstreet/
► Podcast: https://apple.co/3ehK4mP
► Web site: https://www.markuskoch.de/
► Impressum: https://www.markuskoch.de/impressum

*Werbung

supply

Markus Koch Wall Street

35 thoughts on “Anleger werfen das Handtuch!

  1. Super Beitrag! Wenn ich mich an seine Langfistempfehlungen gehalten habe, lief es gut. Wenn ich meinte, es besser zu wissen – lag ich daneben: Chinesische Aktien, viel Geld verloren. Momentan einfach weltweit zu viele politische Konflikte, absolute Unsicherheit. Sanktionen sind ein Schuss ins Knie. Einfach mehr auf die Wirtschaft hören. Markus, absolut richtig, ja der Frust-Level, damit weitsichtig umgehen.

  2. Der Dollar steigt und steigt, während USD-Staatsanleihen crashen. Die US-Hypothekarzinsen sind inzwischen auf 6,3 % gestiegen, das höchste Niveau seit Lehman.
    Wenn die Fed jetzt nicht langsam gegenlenkt, nimmt man Crash des Finazssystem bewusst in Kauf! Ein Schelm der böses dabei denkt.

  3. Als junger Mensch sollte man ohnehin nicht auf das Depot, sondern auf das Humankapital gucken und das dürfte in den allermeisten Fällen um Größenordnungen größer sein als der Depotwert. Freut euch über günstige Einstiegschancen und lasst die Sparpläne laufen!

  4. Deine Kommentare sind sehr informativ. Da bist Du einer von den Besten ! In Sache Sanktionen würde ich mich zurückhalten. Politiker haben ihre eigene Interessen. Da ist ja Vorsicht geboten !!

  5. Danke Markus für deinen täglichen Content und vor allem für die motivierenden Worte zum Schluss. Bin ein Sparplan Anleger und finde es momentan auch schwer weiter machen. Aber ich bleibe dran! Den Spruch keep on course müsstest dir eigentlich patentieren lassen 😉

  6. Ich höre gerade, dass ein Rentner nicht in der Lage ist, statt bisher mtl. 165€, künftig mtl. 2.268€ für Heizkosten zu zahlen. Der Staat „entlastet“ die Bürger mit mtl. 168€.
    Eine ausreichende Menge US-Gas soll erst 2030 zur Verfügung stehen.
    Dieses Problem trifft nicht nur Rentner, sondern auch Facharbeiter und junge Akademiker.
    In fünf Jahren ergeben sich Mehrkosten von 100.000€. Derartige Summen werden auch dem Aktienmarkt entzogen.

  7. TINA, BUY THE DIP, AKTIEN GEHEN IMMER RAUF….. guckt euch mal den Müll auf aktienlust an….. long only, immer rein, die greifen alle ins fallende Messer….. und jetzt schwafeln die gleichen von long term…… was für looser……

  8. Sehr geniales und authentisches Video. Vielen Vielen Dank dafür. Ich stimme absolut zu. Die FED übertreibt gnadenlos. So wie bei 'Whatever it takes' geht jetzt der Schuss in die Gegenrichtung.. Wer ver..mt hat den das Augenmass geklaut.

  9. das Aleger "das Handtuch werfen" oder "alles in Cash" geht, das redet uns die Finanzindustrie ein 🙂
    die will einfach nur das möglichst viel gehandelt wird, um möglichst viel mit Ordergebühren zu verdienen.
    in wahrheit wandert die Aktie von A nach B, daher es können nicht alle in Cash sein, irgendjemand hat trotzdem die Aktie und der andere bekommt dafür das Geld, es ist ein Tauschhandel, es können nicht alle im Cash sein, es wird nur Geld umverteilt und es spielt keine Rolle wer das Geld hat.
    wenn jemand eine Aktie für 200 verkauft, dann wandert das geld zur anderen person, der eine hat nun 200 weniger, der andere 200 mehr, was soll das den bitte an der cashsituation ändern ? wer wirft das handtuch ? nur einer, der andere nicht

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

en_USEnglish